10.07.2018

Weigand folgt Aljusevic nach Zeilsheim

Verbandsliga Mitte: Neuzugang aus Friedberg

Sebastian Weigand (am Ball) folgt Selim Aljusevic (im Hintergrund) zum SV Zeilsheim. Foto: Steffen Turban

Der Frankfurter Mitte-Verbandsligist SV Zeilsheim hat nach Selim Aljusevic einen zweiten Spieler von Hessenliga-Aufsteiger Türk Gücü Friedberg verpflichtet. Innenverteidiger Sebastian Weigand hat sich am gestrigen Abend mit dem Klub von der Lenzenbergstraße geeinigt und bereits sein erstes Training bei den "Grünen" absolviert.

"Gestern Abend haben wir es fix gemacht", bestätigt Weigand den Wechsel in den Frankfurter Westen, der auch in der von Vereinspräsident Peter Strauch verschickten Kaderliste auftaucht. Entscheidend für seinen Wechsel in die Verbandsliga Mitte ist der dortige Regelspieltag Sonntag.

Denn Weigand ist Trainer bei der C-Jugend der SG Bornheim Grün-Weiss und die trägt ihre Spiele in der Regel am Samstag aus. Als Hessenliga-Spieler wäre es deswegen zu Terminkollisionen und damit verbundenen Zwickmühlen gekommen.

"Ich wollte den Trainerjob in Bornheim auf keinen Fall aufgeben", stellt der Abwehrspieler klar. Bei den ambitionierten Zeilsheimern trifft Weigand nicht nur auf seinen alten Kameraden Aljusevic, sondern auf eine erfolgshungrige Mannschaft. "Zeilsheim war ja schon 2017 in der Aufstiegsrunde zur Hessenliga und wir haben sicherlich auch dieses Jahr das Ziel, oben mitzuspielen", sagt Weigand.

In Friedberg hatte der Defensivspezialist eine gute Zeit, die mit dem Hessenliga-Aufstieg gekrönt wurde: "Die Mannschaft war super, die beiden Trainer auch. Es hat Spaß gemacht", möchte Weigand betonen.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften