20.02.2018

Sentürks Traumtor reicht nicht zum Sieg

Regionalliga Südwest: Kickers mit 1:1 im Hessenderby

Semih Sentürk sorgte mit einem Traumtor für den Ausgleich. Foto: Patrick Scheiber

Nachdem die Partie zwischen dem KSV Hessen Kassel und den Offenbacher Kickers zuvor zweimal abgesagt werden musste, hat der Rasen im Kassler Auestadion heute eine Austragung zugelassen. In einem Spiel auf sehr mäßigen Niveau haben sich beide Mannschaften mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden getrennt. Beide Treffer fielen nach Fernschüssen bereits in der ersten Halbzeit. Damit hat der Tabellenzweite der Regionalliga Südwest erstmals in diesem Jahr den Platz nicht als Sieger verlassen.

KSV Hessen Kassel - Kickers Offenbach 1:1 (1:1)

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und hatten durch Patrick Dawid auch die erste Chance. Benjamin Kirchhoff konnte nicht ausreichend klären und Dawid kam zum Abschluss, der aber nicht von Erfolg gekrönt war. Auch in der Folge war der Tabellenletzte das etwas aktivere Team, vor den Toren passierte aber zunächst nicht mehr viel. Vor allem die Offensive der Kickers kam zu Beginn der Partie kaum zur Geltung. Die Hessen hatten immerhin einige Torraumszenen, die aber nicht wirklich gefährlich waren. Das sollte sich in der 24. Minute ändern, als Sebastian Schmeer aus 20 Metern einfach mal abzog und sein Ball in der kurzen Ecke zur Führung für die "Löwen" einschlug.

Nach dem Rückstand investierten die Gäste dann mehr und fanden nur acht Minuten später durch ein echtes Traumtor von Semih Sentürk zurück ins Spiel. Das 20-jährige Eigengewächs nagelte das Leder aus über 20 Metern unhaltbar in die linke Ecke zum Ausgleich. Danach verflachte das Hessenderby wieder etwas und Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. So ging es mit dem 1:1 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte sollte dann nicht mehr viel passieren. Das hier das Schlusslicht auf den Tabellenzweiten getroffen ist, war nicht auszumachen. Ganz im Gegenteil. Kassel war das etwas engagierte Team. Torchancen gab es nach wie vor kaum und die Partie plätscherte bei eisigen Temperaturen im Auestadion so vor sich hin. In der Schlussphase musste OFC-Keeper Daniel Endres noch einmal in höchster Not klären, stand aber seinen Mann. So trennten sich beide Teams mit dem Unentschieden.

Die Statistik:

Hessen Kassel: Hartmann; Schmik, Albrecht, Mimbala, Brandner, Dawid (72. Merle), Korb, Brill, Bravo-Sanchez (76. Evljuskin), Schwechel, Schmeer. (82. Szimayer) - Trainer: Tobias Cramer.
Kickers Offenbach: Endres; Marx, Maier Kirchhoff, Schulte, Rapp, Vetter (90. Zivkovic), Firat, Hodja (67. Akgöz), Sentürk (77. Sawada), Lovric. - Trainer: Oliver Reck.

Schiedsrichter: David Scheuermann (ASV Winnweiler).
Zuschauer: 1200.
Tore: 1:0 Sebastian Schmeer (24.), 1:1 Semih Sentürk (32.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema