06.04.2018

Hoffmann: "Das finde ich schon gemein"

Hessenliga: Letellier vier Spiele gesperrt

Damien Letellier wird der Spvgg. Neu-Isenburg noch die nächsten drei Spiele fehlen. Foto: Rita Hartenfelser

Durch den überraschenden Sieg des FC Ederbergland gegen den TSV Lehnerz hat die Spvgg. Neu-Isenburg in der Tabelle der Hessenliga einen Platz verloren und hat bei vier zu erwartenden Absteigern nur noch vier Zähler Vorsprung. Dementsprechend sieht Coach Peter Hoffmann seine Mannschaft am Sonntag (15 Uhr) gegen den SC Waldgirmes unter Zugzwang, muss dabei aber auf den gesperrten Damien Letellier verzichten.

Spvgg. Neu-Isenburg - SC Waldgirmes (Sonntag, 15 Uhr)

Letellier hatte am Gründonnerstag gegen Borussia Fulda für ein Foulspiel die Rote Karte gesehen. Für Peter Hoffmann eine ohnehin schon harte Entscheidung. "Das Foul war von der Seite und nicht von hinten. Das hat man auch auf dem Video gesehen. Das war Gelb, aber nicht mehr. Dass er jetzt vier Spiele bekommen hat, finde ich schon gemein. Das tut uns natürlich weh. Er kommt zu spät, aber das war kein böses Foul und der Spieler konnte auch gleich wieder aufstehen", kann der Neu-Isenburg-Coach die Härte der Bestrafung nicht nachvollziehen, zumal der Schiedsrichter laut Hoffmann in seinem Vermerk auch noch einen falschen Spieler von Borussia Fulda als Gefoulten genannt hat.

Nichtsdestotrotz muss Hoffmann vorerst auf seinen Winterneuzugang verzichten, der am Montag gegen Watzenborn-Steinberg das erste Spiel seiner Strafe schon abgesessen hat. Gegen die Teutonen war für den Aufsteiger beim 0:4 nichts zu holen. "Das war uns aber auch vorher bewusst. da hätte schon alles passen müssen. Die hatten am Donnerstag frei und uns hat die Frische gefehlt", hat Hoffmann die Partie bereits abgehakt.

Mit dem SC Waldgirmes kommt ein Mitaufsteiger in die Hugenottenstadt, der allerdings in den oberen Tabellengefilden beheimatet ist. "Die haben eine technisch gute Mannschaft mit guten Einzelspielern. Es wird schwer, aber dort haben wir 1:1 gespielt. Es ist etwas möglich und durch den Sieg von Ederbergland gegen Lehnerz müssen wir sehen, dass wir punkten", weiß der Trainer.

Neben dem gesperrten Letellier muss die Spielvereinigung weiterhin auf Paul Bickel und Matthias Buschmann verzichten. Dafür hat der Coach die Hoffnung, dass es beim zuletzt fehlenden Jan Gebhardt wieder geht. "Da hoffen wir, dass es wieder geht."

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe