12.06.2018

Faruk Hogic zu Türk Gücü Hanau

Gruppenliga Frankfurt Ost: Trio wechselt zu Safakspor

Faruk Hogic (rechts) wechselt von Absteiger FC Hochstadt zu TG Hanau: Foto: Steffen Turban

Türk Gücü Hanau treibt die Planungen für die kommende Runde voran und hat die ersten fünf Neuzugänge vermeldet. Im Gegenzug verlässt aber auch ein Trio den Tabellensiebten der abgelaufenen Spielzeit der Gruppenliga Frankfurt Ost und wechselt gemeinsam in die Kreisoberliga zum Nachbarn Safakspor Hanau. Die Trainerfrage bei Türk Gücü ist hingegen noch offen.

"Wir wollen in der Trainerfrage in den nächsten Tagen Klarheit haben", hofft Hanaus Sportlicher Leiter Bünyamin Kilic auf eine baldige Entscheidung, wer Türk Gücü in der kommenden Spielzeit betreuen wird. Kilic hatte die Mannschaft nach der Trennung von Blerim Petrovci in der Schlussphase der letzten Saison gemeinsam mit Fatih Kaynak übernommen und rückt nun wieder ins zweite Glied. Dafür stehen aber schon die ersten Zugänge fest. Faruk Hogic wechselt von Absteiger FC Hochstadt an den Philipp-August-Schleißner-Weg.

Zudem schließen sich gleich vier Spieler vom Hanauer Kreisoberligisten ET-SF Windecken dem Verein an. Justin Netzband, Ahmet Kerem Yücel, Avdulla Dragoshi und Murat Selcuk werden künftig das Trikot des Gruppenligisten tragen. "Das sind alles junge Spieler, die sich bei uns entwickeln sollen. Wir wollen die nächsten zwei, drei Jahre etwas aufbauen", so Kilic, der anmerkt, dass in Tim Müller und Dominik König zwei erfahrene Spieler dem Verein erhalten bleiben und die jungen Spieler führen sollen.

In Daniel Cimen, Kerem Kaya und Serkan Bayin werden aber auch drei Spieler dem Klub den Rücken kehren und sich Safakspor Hanau in der Kreisoberliga anschließen. "Unser Ziel war es, alle Spieler zu halten, aber die Jungs haben sich anders entschieden. Der Bruder von Kerem trainiert Safakspor und die anderen beiden wollten aufgrund der Familie nicht mehr den Aufwand für die Gruppenliga betreiben", sagt Kilic.

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung: