12.06.2018

Ex-Profi Thomas Epp übernimmt in Seligenstadt

Nachfolger von Thomas Marton

Thomas Epp heißt der neue Coach bei Sportfreunde Seligenstadt. Foto: Patrick Scheiber

Sportfreunde Seligenstadt hat eine prominente Personalie an Land gezogen. Mit dem Ex-Profi Thomas Epp als Chefcoach möchte der Gruppenliga Ost-Absteiger mittelfristig planen.

Nachdem die Sportfreunde aus Seligenstadt vor einem Jahr ihren Rückzug aus der Hessenliga bekannt gegeben hatten, übernahm Thomas Marton als Trainer aus der Verschmelzung der ersten und zweiten Mannschaft das Kommando an der Seitenline. Vor etwa drei Wochen gab er sein Amt noch während der laufenden Runde ab und die Seligenstädter sind aus der Gruppenliga Frankfurt Ost abgestiegen.

"Ich denke schon, dass wir mit Thomas Epp einen guten Mann an Land gezogen haben. Wir wollen mit ihm nicht überbrücken, sondern mittelfristig etwas aufbauen. Eine Drei- bis Fünfjahresplanung ist mit ihm vorgesehen. Das, was die Kaderbildung betrifft und wer alles bleibt, hat seinen Vorstellungen entsprochen", sagt Seligenstadts Vereinschef Sven Kittler über den Ex-Profi, der unter anderem für Waldhof Mannheim und Eintracht Frankfurt als Spieler unter Vertrag stand.

Autor: Christoph Wess

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema