16.05.2018

Ein "Großer 93er" verabschiedet sich

Verbandsliga Süd: Daniyel Cimen hört in Hanau auf

Daniyel Cimen (links) wird seine Karriere als Spieler beenden. Foto: Steffen Turban

Nach vier Jahren als Spieler wird Daniyel Cimen nach der Saison beim Hanauer FC aufhören. Das bestätigten sowohl der Sportliche Leiter Giovanni Fallacara als auch der Watzenborn-Trainer selbst. Die Fußballschuhe ganz an den Nagel hängen möchte Cimen aber nicht.

Als "Großen 93er" bezeichnet Hanaus Sportlicher Leiter Giovanni Fallacara seinen scheidenden Fußballer und fügt hinzu: "Mir persönlich stand Daniyel immer zur Seite. Ich habe ihn nie schlecht gelaunt erlebt und er war immer sachlich. Ich habe mir einiges von ihm abschauen können und er hat mir immer das Gefühl gegeben, dass ich alles richtig mache. Deshalb möchte ich auch auf diesem Wege noch einmal Danke sagen."

Somit wird Cimen am letzten Spieltag vor dem Derby gemeinsam mit Adrian Bothor verabschiedet. Davor möchte der 33-Jährige, der Trainer in Watzenborn ist, gemeinsam mit dem Hanauer FC den Kreispokal gegen den Hanauer SC gewinnen. Am Pfingstmontag treffen beide Mannschaften aufeinander, ehe es am Sonntag darauf in der Liga zum großen Showdown kommt. "Das schweißt uns alle noch mal enger zusammen, weil wir was schönes schaffen wollen und sich Daniyel das zum Abschied wünscht", sagt Fallacara abschließend.

Wie es für Cimen nach dieser Saison als Spieler weiter gehen wird bleibt abzuwarten. "Vielleicht werde ich noch in der dritten Mannschaft des FC Gießen auflaufen. Das steht aber noch nicht fest", äußerte er sich zu seiner Zukunft.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen