16.05.2018

Dominic Machado wird Trainer in Nied

Kreisoberliga Maintaunus: Erste Trainerstation für den Noch-Kelsterbacher

Dominic Machado steht künftig bei Alemannia Nied an der Seitenlinie. Foto: Jörg Schulz

Nach dem Rückzug aus der Verbandsliga Mitte wird der bisherige spielende Co-Trainer Dominic Machado dem Verein den Rücken kehren und sich dem FV Alemannia Nied anschließen. Beim derzeitigen Tabellenachten der Kreisoberliga Maintaunus tritt der 32-Jährige seine erste Station als Cheftrainer an. Das hat Machado gegenüber unserem Portal bestätigt.

Damit verlässt die Kelsterbacher ein echtes Urgestein. Bis auf ein kurzes Intermezzo beim FC Eschborn in der Saison 2008/09 verbrachte Dominic Machado seine komplette Seniorenzeit bei der Viktoria Er war auch Teil des größten Erfolgs der Vereinsgeschichte, als die Mannschaft unter Trainer Ralf Horst vor zwei Jahren in die Hessenliga aufgestiegen ist. "Eigentlich war angedacht, dass ich in Kelsterbach Trainer werde, aber da fast die komplette erste Mannschaft den Verein verlässt, habe ich mich dann dagegen entschieden"; so der 32-Jährige, der in der bald zu Ende gehenden Spielzeit sowohl Spieler, als auch Co-Trainer des Noch-Verbandsligisten war.

Der Kontakt zu seinem künftigen Verein kam über einen Freund zustande. "Er hat mir gesagt, bevor du gar nichts machst, setzt dich doch mal mit Nied zusammen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren gut", so Machado, der bei der Alemannia zum ersten Mal als hauptverantwortlicher Trainer tätig sein wird. "Das ist schon etwas anderes", so Machado, der seine neue Mannschaft schon in ein paar Spielen beäugt hat. "Es ist auf jeden Fall sehr viel Potenzial vorhanden."

In Nied wird Machado übrigens nicht selber die Schuhe schnüren, sondern an der Seitenlinie stehen. Wie die Zielsetzung mit dem derzeitigen Achten der Kreisoberliga Maintaunus in der kommenden Runde aussehen wird, ist noch unklar. "Der Kader bleibt großteils zusammen und wir werden den ein oder anderen Neuen dazu holen", so der Coach. "Dann muss man mal schauen."

Kommentieren

Vermarktung: