12.06.2018

Alexander Aschauer zum FSV Frankfurt

Regionalliga Südwest: Stürmer kommt aus Großaspach

Alexander Aschauer (rechts) stürmt künftig für den FSV Frankfurt. Foto: Patrick Scheiber

Der FSV Frankfurt hat sich für die kommende Runde in der Regionalliga Südwest verstärkt und mit Alexander Aschauer einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 26-jährige Österreicher kommt von der SG Sonnenhof Großaspach an den Bornheimer Hang und erhält einen Einjahresvertrag. Das hat der FSV in einer Pressemitteilung verkündet.

Für den Drittligisten aus Großaspach - für den er in den letzten beiden Spielzeiten am Ball war - kam Alexander Aschauer in der abgelaufenen Saison neunmal zum Einsatz und konnte einen Treffer beisteuern. Insgesamt kommt er auf 82 Spiele in der 3.Liga (8Tore). Zuvor durchlief der Österreicher die Nachwuchsmannschaften von Austria Wien und Red Bull Salzburg. Zudem bringt es Aschauer auf insgesamt 15 Einsätze in den U-Nationalmannschaften der Österreicher, in denen er acht Mal erfolgreich war.

"Ich habe mich gern für den FSV Frankfurt entschieden, da wir tolle Gespräche geführt haben und man mir gezeigt hat, dass man wirklich Interesse an einer Verpflichtung hat. Die Bedingungen hier sind professionell und ich freue mich schon sehr, in diesem Stadion aufzulaufen zu dürfen. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit meiner Erfahrung schnell einbringen kann und mit meiner Leistung das entgegengebrachte Vertrauen zurückzahlen kann", so Aschauer.

FSV-Präsident Michael Görner freut sich in der Pressemitteilung über den neuen Stürmer: "Mit Alexander Aschauer haben wir einen erfahrenen und gut ausgebildeten Spieler verpflichten können. Wir sind der Überzeugung, dass er im Offensivbereich gemeinsam mit Vito Plut unseren Zuschauern viel Freude bereiten wird. Für uns ist es nicht selbstverständlich einen solchen Spieler an den FSV zu binden. Umso mehr freuen wir uns darüber und wünschen Alexander und seiner Freundin einen guten Start in Frankfurt."

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften