12.03.2018

Kreispokal-Finale steigt an der Hügelstraße

Am 24. April kämpfen die Sportfreunde und Bornheim um den Pott

Schauplatz des diesjährigen Frankfurter Kreispokal-Finales: Die Sportanlage an der Hügelstraße. Foto: Jörg Schulz.

Das diesjährige Frankfurter Kreispokal-Finale zwischen den beiden West-Gruppenligisten FFV Sportfreunde 04 und der SG Bornheim Grün-Weiss steigt am Dienstag, den 24. April um 20 Uhr auf der Bezirkssportanlage Nord an der Hügelstraße. Das hat Pokalspielleiter Dietrich Stein festgelegt.

Beide Gruppenligisten hatten sich am vergangenen Mittwoch durch Auswärtssiege im Halbfinale bei Vertretern aus der Kreisliga A Frankfurt Südost durchgesetzt, die überraschend bis in das Halbfinale vorgedrungen waren. So hatten die Bornheimer beim 6:0 beim FV Saz-Rock weitaus weniger Probleme als die Speuzer beim 1:0-Erfolg beim Pokalschreck und Vorjahresfinalisten JuZ Fechenheim.

Für beide Gruppenliga-Spitzenteams ist das innerstädtische Pokalendspiel ein richtiges Highlight und von beiden Klubs werden wohl eine Menge Anhänger mitkommen, um ihr Team im großen Finale zu unterstützen.

Dem Sieger winkt nicht nur der begehrte Pokal, sondern auch die Teilnahme am Hessen-Pokal-Wettbewerb, wo mit etwas Losglück und dem Überstehen der ersten beiden Runden ein "großes Los" gezogen werden könnte. Mit der Terminierung nicht einverstanden zeigte sich am Nachmittag Bornheims Trainer Maik Rudolf: "Wir haben diesen Termin nicht abgesegnet, sondern er wurde festgelegt. Die Sportfreunde sind zwei Tage vor dem Finale sonntags spielfrei, wir dagegen müssen beim Auswärtsspiel in Friedrichsdorf ran. Wir würden das Finale sehr gerne auf einen anderen Termin verlegen, weil das sonst Wettbewerbsverzerrung wäre."

Die letzten fünf Frankfurter Kreispokal-Endspiele im Überblick:

2017: FC Kalbach - FC JuZ Fechenheim 5:0
2016: Spvgg. 05 Oberrad - Rot-Weiss Frankfurt 5:2
2015: Spvgg. 05 Oberrad - Rot-Weiss Frankfurt 1:0
2014: Spvgg. 02 Griesheim - Rot-Weiss Frankfurt 6:1
2013: SG Westend - SG Bornheim Grün-Weiss 3:1

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung: